Juvenir 4.0

 

Juvenir 4.0: Zuviel Stress, zuviel Druck!
Die vierte Juvenir-Studie der Jacobs Foundation geht auf das Thema «Leistungsdruck und Stress» ein. Wie stark ist die Jugendphase durch Stress- und Druckerfahrungen geprägt? Was führt aus Sicht der Jugendlichen zu Stress? Welche Rolle spielen die in den Medien häufig angesprochenen sozialen Netzwerke und die ständige Erreichbarkeit als Auslöser von Stress? Wie gehen Jugendliche mit Stress um, wie stark leiden sie unter der Stressbelastung? Juvenir befragte dazu 1‘538 Jugendliche aus der ganzen Schweiz.

Mehr erfahren

Aktuelle Studie

Eure Meinung ist gefragt

Juvenir befragt Schweizer Jugendliche zu einem aktuellen und von euch selbst gewählten Thema. Die Ergebnisse veröffentlichen wir und laden dich dann zur Diskussion auf Facebook ein. Denn Juvenir will wissen, wie du die Ergebnisse bewertest.

Mehr erfahren

Für Dich

Die erste grosse Entscheidung – Wie Schweizer Jugendliche eine (Berufs-)Ausbildung wählen

Im Alter von etwa 15 Jahren stehen junge Menschen in der Schweiz vor der ersten grossen Entscheidung. Gymnasium oder Berufslehre ? Welchen Weg soll ich einschlagen? Welchen Beruf erlernen? Zur Berufsorientierung und Ausbildungswahl liegt für die Schweiz eine Vielzahl von Studien vor. Anders als in diesen Studien liegt der Blick der zweiten Juvenir-Studie nicht primär auf dem Ausbildungserfolg oder der späteren beruflichen Integration. Vielmehr untersucht die Studie im Schwerpunkt, welche Bedeutung die Jugendlichen selbst ihrer Entscheidung beimessen.

Im Zentrum steht die Frage, aus welchen Gründen sich Jugendliche für eine Lehre mit bestimmter Fachrichtung oder für die Fortsetzung der Schule entscheiden. Hierbei galt es in erster Linie zu prüfen, inwiefern Jugendliche ihre Entscheidung mit langfristiger Perspektive treffen, oder ob die Entscheidung gemäss aktueller Präferenzen oder Sachzwängen (wie etwa Wohnung oder Geldbedarf) fällt. Zudem wird untersucht, wie stark nach eigener Einschätzung der Jugendlichen ihr weiteres (Berufs-)Leben von dieser Entscheidung geprägt wird, oder für wie wahrscheinlich spätere Berufswechsel gehalten werden.

Vor diesem Hintergrund wird den Fragen nachgegangen, wie zufrieden Jugendliche in respektive unmittelbar nach der Ausbildung selbst mit ihrer Wahl sind, inwiefern sich die Beurteilung der gewählten Ausbildung im Laufe der Zeit verändert hat und welche Faktoren während der Ausbildung als motivierend oder demotivierend empfunden wurden. Schliesslich untersucht Juvenir 2.0 auch die konkreten Absichten sowie die Erfahrungen mit Berufs- oder Betriebswechseln im Anschluss an die Ausbildung.

Auch wenn die Studie primär die Ausbildungsentscheidung aus der subjektiven Perspektive der Jugendlichen nachzeichnet, sind die Ergebnisse auch für die Akteure aus Bildung und Wirtschaft keineswegs ohne Belang. Lesen Sie selbst:


Juvenir 2.0 zum Downloaden: Kurzfassung / Langfassung / Anlagenband / Medienmitteilung
Juvenir 2.0 bei Joiz / in weiteren Medien

Downloads